Grundbirn, Erdäpfeln, Kartoffeln - jeder wie er's nennen mag...




Wichtigstes Entscheidungsmerkmal ist ihr Kochtyp und die verschiedenen Eigenschaften. Diese werden durch die folgenden unterschiedlichen Stärkegehälter bestimmt.

 


Festkochend
Die festkochenden Kartoffeln behalten beim Kochen Ihre Form. 
Daher sind sie beliebt für Kartoffelsalat, Gratin, Bratkartoffeln, etc. 

 



Vorwiegend Festkochend

Sie haben nach den Kochen eine mittlere Festigkeit. Sie lassen sich leicht zerdrücken. 
Sie bilden die Mitte zwischen den festkochenden und mehligen Kartoffeln. 
Geeignet für Gratin, Bratkartoffeln, Rösti, Pommes, etc.

 



Mehlig
Diese Kartoffeln fallen nach den Kochen nahezu allein auseinander. 

Werden für Suppen, Gnocchi, Kroketten, Knödel, Püree, etc. verwendet.



Folgende Sorten bieten wir an:

Agria

  • Eigenschaft: Mehlig
  • Geeignet für: Pommes Frites, Bratkartoffeln, Püree





Anuschka

  • Eigenschaften: festkochend, die "Allrounderin"
  • "Salatkartoffel"


 

 

Ditta

  • Eigenschaften: festkochend, altbewährte Sorte
  • Geeignet vorwiegend für: Salat, Bratkartoffeln, Beilagen



Laura

  • Eigenschaften: vorwiegend festkochend, gelbe Fleischfarbe, rote Schale
  • Geeignet für: Beilagen